Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

09. Juni 2017

„Auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff durch das Sauerland – Almequelle und Bruchhauser Steine“

- Exkursion mit Bus inkl. kleiner Wanderungen um Almequelle und durch das Gelände der Bruchhauser Steine mit naturkundlicher und literaturhistorischer Führung am Samstag, 1. Juli

Wewelsburg und Almebrücke 
Die Wewelsburg und die Alme-Brücke.jpg: Die Alme unterhalb der Wewelsburg. Foto: Jürgen Kemper

Für „Das malerische und romantische Westfalen“, das 1841 erschien und erstmals die landschaftlichen Reize Westfalens würdigt, steuerte Annette von Droste-Hülshoff mehrere Beschreibungen insbesondere zum Sauerland bei. Die Dichterin konnte sich dabei auf eigene Beobachtungen, die sie auf Reisen gewonnen hatte, stützen. So entstanden gleichermaßen stimmungsvolle wie präzise Landschaftsschilderungen, die auf einer Exkursion des Kreismuseums Wewelsburg am Samstag, 1. Juli, am Beispiel der Almequelle und der Bruchhauser Steine nachvollzogen werden. Die Führungen vor Ort werden naturkundliche Informationen mit den Originaltexten Drostes verbinden. Die Busreise mit kleinen Wanderungen kann noch gebucht werden. Anmeldungen sind noch möglich unter02955 7622-0 (Kreismuseum Wewelsburg).

Der Bus zur Exkursion „Auf den Spuren der Annette von Droste-Hülshoff“ startet am Samstag, den 1. Juli um 9 Uhr am Maspernplatz in Paderborn bzw. um 9.45 Uhr am Besucherparkplatz vom Kreismuseum Wewelsburg. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr in Wewelsburg bzw. 18.45 Uhr in Paderborn am Maspernplatz vorgesehen. Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Förderverein Kreismuseum Wewelsburg e. V.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 10 € und für Kinder (6 – 14 Jahre) 6 €. Wer möchte, kann in Bruchhausen zu Mittag essen (die Preise bewegen sich zwischen 7-10 €).
Details zur Exkursion auf www.wewelsburg.de oder unter Telefon 02955 7622-0.

Die Exkursion findet im Rahmen der Sonderausstellung ›»Sehnsucht in die Ferne«. Reisen mit Annette von Droste-Hülshoff‹ statt, die noch bis zum 13. August im Burgsaal der Wewelsburg gezeigt wird.
Insgesamt neun Jahre ihres Lebens war Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) unterwegs. Etwa die Hälfte ihres literarischen Werks entstand während auswärtiger Aufenthalte vom Paderborner und Höxteraner Land bis zum Bodensee. Viel weiter noch reiste die für ihre Landschaftsgedichte berühmte Autorin aber im Kopf – inspiriert von Lektüren und Gesprächen, getrieben von Fernsucht und der eigenen dichterischen Phantasie.
Die Ausstellung lässt die Besucherinnen und Besucher eintauchen in Landschaften, wie Annette von Droste-Hülshoff sie unterwegs kennenlernte und beschrieb. Präsentiert werden bisher nie gezeigte Exponate und Handschriften in spannenden, multimedial inszenierten Räumen. Die Bedingungen, unter denen ihre Reisen stattfand, bieten faszinierende Einblicke in das Leben einer adligen, schreibenden Frau zwischen Beschränkung und Selbstbestimmung. Gezeigt werden die rasanten gesellschaftlichen und technischen Umbrüche ihrer Zeit.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1108 + 2

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie