Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

09. Januar 2017

Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am 28. und 29. Januar in Paderborn

Kreismusikschule Paderborn wie im Vorjahr Ausrichter des Wettbewerbs „Jugend musiziert"

„Jugend musiziert“ am letzten Januarwochenende in Paderborn - von links nach rechts: Organisatorin Romana Papenkordt, Anne Jöricke und Eddi Kleinschnittger freuen sich auf die Leistungen der Musiktalente und viele Gäste  (Foto: Kreis Paderborn) 
„Jugend musiziert“ am letzten Januarwochenende in Paderborn - von links nach rechts: Organisatorin Romana Papenkordt, Anne Jöricke und Eddi Kleinschnittger freuen sich auf die Leistungen der Musiktalente und viele Gäste (Foto: Kreis Paderborn)

Alle Jahre wieder heißt es: Bühne frei für die musikalischen Talente der Region. Die Kreismusikschule Paderborn ist auch in diesem Jahr Ausrichter des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ für die drei Kreise Höxter, Lippe und Paderborn. 99 Kinder und Jugendliche stellen sich am Samstag, 28. Januar sowie am Sonntag, 29. Januar im Paderborner Reismanngymnasium und im Audienzsaal in Schloß Neuhaus einer fachkundigen Jury. Sämtliche Auftritte sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.
Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ bietet jungen, begabten Musikern im Alter zwischen sechs und siebenundzwanzig Jahren die Möglichkeit, sich einem bundesweit stattfindenden, musikalischen Leistungsvergleich zu stellen. Monatelang haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit ihren Musikschullehrerinnen und -lehrern auf den Wettbewerb vorbereitet. Am letzten Januarwochenende wird es ernst: Dann stellen die heimischen Talente ihr musikalisches Können unter Beweis. Die Jury besteht aus Hochschuldozenten, Musikschuldozenten und professionellen Musikern und Musikpädagogen. „In diesem Jahr ist die Zahl der Teilnehmer leicht angestiegen, das ist grundsätzlich erfreulich“, sagt Eddi Kleinschnittger, musikalischer Leiter der Kreismusikschule Paderborn. Betrachte man allerdings die einzelnen Wertungen, so falle auf, dass insbesondere in den Ensemblewertungen die Teilnehmerzahlen rückläufig seien. Diese Tendenz sei bundesweit zu beobachten. „Hier muss schnellstens etwas geschehen, damit dem gemeinsamen Musizieren wieder eine Chance gegeben wird“, betont Kleinschnittger.
Am Samstag den 28. Januar beginnen um 9:30 Uhr im Reismanngymnasium, Reismannweg 2 in Paderborn die Wertungsspiele in der Kategorie Bläser-Ensemble. Diese Wertung endet mit der Ergebnisbekanntgabe um ca. 13:30 Uhr. Zeitgleich ab 8:30 Uhr stellen sich die Klavierspieler in der Solowertung im Audienzsaal Schloß Neuhaus in den Altersgruppen I und II sowie Altersgruppe IV der Jury vor. Mit der Ergebnisbekanntgabe endet dann gegen 19:15 Uhr der erste Wertungstag des diesjährigen Regionalwettbewerbs.
Am Sonntag, 29. Januar um 8:30 Uhr beginnt im Audienzsaal in Schloß Neuhaus der zweite Teil der Wertung Klavier Solo mit den Altersgruppen III und V. Diese schließt dort gegen 15:00 Uhr mit der Ergebnisbekanntgabe ab. Hier stellen sich dann anschließend um 14:50 Uhr im Anschluss die Sängerinnen und Sänger in der Wertung Gesang Solo den Juroren vor. Mit Abschluss dieser Wertungen gegen 19:30 Uhr wird der diesjährige Regionalwettbewerb dort beendet.
„Die Veranstalter freuen sich auf viel Publikum, das zu einer schönen und anregenden Konzertatmosphäre beiträgt“, erklärt Kleinschnittger. Vor Ort wird ein kleiner Imbiss angeboten. Ein Programmheft kann für einen kleinen Betrag von 1,50 € vor Ort und in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule, Lindenstraße 12, 33142 Büren 02951 970-224 erworben werden. Das Programmheft steht unter www.kreis-paderborn.de zum Herunterladen bereit.

Musikinteressierte sollten sich die folgenden Termine schon einmal in den Terminkalender eintragen: Um für die Teilnehmer und Jurys interessante Vergleichsmöglichkeiten zu schaffen, werden von Fall zu Fall Wertungen in verschiedenen Regionen zusammengelegt. So werden die Solowertungen Harfe (Münster), Drumset Pop (Bad Salzuflen), Gitarre Pop (Bielefeld) und Streicher Ensemble (Bielefeld) in andere Regionen ausgelagert.
Die ersten Preisträger stellen sich im Rahmen zweier Preisträgerkonzerte am 18. Februar 2017, 17:00 Uhr in der Klosterabtei Marienmünster und am 19. Februar, 11:00 Uhr im Audienzsaal Schloß Neuhaus vor. Ein weiteres Preisträgerkonzert für die Pop-Wertungen Drumset und Gitarre findet am 17. Februar 2017 um 18:00 Uhr im Schloß Stietenkrohn im Bad Salzuflen statt. Bei allen Preisträgerkonzerten werden auch die Preisträgerurkunden an die Teilnehmer des Wettbewerbs verliehen. Die besten Talente qualifizieren sich für den Landeswettbewerb Jugend musiziert, der vom 24. bis 28. März in Münster stattfinden wird. Der diesjährige Bundeswettbewerb wird vom 1. bis 8. Juni in Paderborn stattfinden. Die Tatsache, dass der diesjährige Bundeswettbewerb in der Paderstadt durchgeführt wird, ist natürlich ein zusätzlicher Ansporn für unsere Teilnehmer“ so Eddi Kleinschnittger.

Weitere Informationen erteilt die Kreismusikschule Paderborn unter 02951 970-224 oder Organisatorin Romana Papenkordt unter0151 64 53 60 24.

Hier gibts das Programm.

Seit 1964 haben mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche an „Jugend musiziert“ teilgenommen. Ziel des Wettbewerbs ist neben dem musikalischen Vergleich das Kennenlernen anderer Interessierter und neuer Musikliteratur.
„Jugend musiziert“ ist offen für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die nicht in einer musikalischen Berufsausbildung stehen.
Aus mehr als 140 Regionalwettbewerben gehen die Teilnehmer der Landeswettbewerbe hervor. Erste Landespreisträgerinnen und –preisträger werden zum Bundeswettbewerb entsandt.
Veranstalter des Wettbewerbs ist der Deutsche Musikrat. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt die Grundfinanzierung sicher. Die Finanzierung der Regionalwettbewerbe liegt in den Händen der Kommunen.
Den Wettbewerb finanziell unterstützen seit vielen Jahren die Sparkassen als größter Einzelförderer aus der Wirtschaft.

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7718 - 1

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL-Gütezeichen Logo
Logo audit berufundfamilie