Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

11. Juli 2017

Integration durch Sport

17 Schüler und eine Schülerin des Berufskollegs Schloß Neuhaus haben sich als Gruppenhelfer qualifiziert

Die Schüler der Internationalen Klasse des Berufskollegs Schloß Neuhaus haben die Gruppenhelfer-Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen. Der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen (vorne Mitte), KreisSportBund Präsident Diethelm Krause (2. Reihe, dritte von links) und Schulleiter Mattias Groß (dritte Reihe, rechts) haben die Zertifikate überreicht. Koordiniert wurde das Projekt von Katrin Neumann (Mitte, Kommunales Integrationszentrum) und Julia Meier (KreisSportBund; nicht auf dem Bild) gemeinsam mit den Lehrerinnen des Berufskollegs Schloß Neuhaus (vorne links). Umgesetzt wurde es von Marc Zander (Mitte, Referent) und Fabian Eßmann (Mitte, KreisSportBund). (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler) 
Die Schüler der Internationalen Klasse des Berufskollegs Schloß Neuhaus haben die Gruppenhelfer-Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen. Der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen (vorne Mitte), KreisSportBund Präsident Diethelm Krause (2. Reihe, dritte von links) und Schulleiter Mattias Groß (dritte Reihe, rechts) haben die Zertifikate überreicht. Koordiniert wurde das Projekt von Katrin Neumann (Mitte, Kommunales Integrationszentrum) und Julia Meier (KreisSportBund; nicht auf dem Bild) gemeinsam mit den Lehrerinnen des Berufskollegs Schloß Neuhaus (vorne links). Umgesetzt wurde es von Marc Zander (Mitte, Referent) und Fabian Eßmann (Mitte, KreisSportBund). (Foto: Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreis Paderborn, Anna-Sophie Schindler)

„Man nehme: Ein Tor links und rechts, einen Ball, 22 Jugendliche und jeder weiß, was zu tun ist. Fußballspielen. Denn: Sport braucht keine Sprache“, sagt Diethelm Krause, Präsident des KreisSportBundes (KSB). Sport verbindet Menschen aus verschiedenen Kulturen auf ganz einfache Weise miteinander. Das haben auch 17 Schüler und eine Schülerin der Internationalen Klassen des Berufskollegs Schloß Neuhaus erlebt. Sie haben sich zum Gruppenhelfer qualifiziert – einem Kooperationsprojekt des Kommunalen Integrationszentrums (KI) des Kreises Paderborn und des KSB Paderborn. Finanziert wird es ebenfalls von KSB und KI – mit Unterstützung durch das Förderprogramm des Landes „KOMM-AN NRW“.

Ziel des Projektes ist es, geflüchtete Menschen über den Sport in die Gesellschaft zu integrieren und Sportvereine interkulturell zu öffnen. Gruppenhelfer unterstützen Übungsleiter von Sportvereinen und tragen zum Gelingen des Trainings bei.
Gruppenhelfer-Qualifizierung vermittelt neben sportfachlichem Wissen und Teamgeist auch Sprachkenntnisse. In einer Praxisphase dürfen die teilnehmenden Jugendlichen das Gelernte dann in einer Hospitation im Sportverein anwenden.

Der stellvertretende Landrat des Kreises Paderborn, Hans-Bernd Janzen, der Präsident des KSB Diethelm Krause und Schulleiter Matthias Groß überreichten den Schülern und der Schülerin im Berufskolleg Schloß Neuhaus die Zertifikate und bedankten sich für ihr Engagement. Sie fragten die Teilnehmer auch, was ihnen am besten bei dem Projekt gefallen habe. Die Antwort kam prompt und im Chor: „Alles!“ Einer der Teilnehmer fügt hinzu: „Es ging nicht nur um Sport. Wir haben Freundschaften geschlossen und viel Interessantes gelernt.“

Eine ausführliche Beschreibung der Qualifizierung „Gruppenhelfer International“ finden Sie in unserer Pressemitteilung vom 1. März 2017.

 
 
 

Kontakt

Frau Schindler
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online- und Printredakteurin, stellvertr. Pressesprecherin

Tel. 05251 308-9201
Fax 05251 308-8888
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2561 + 6

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie