Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

10. Juli 2017

Musical-Freizeit der Konzert- und Opernsängerin Petra Merschmann für von Leukämie betroffene Kinder und Jugendliche und interessierte Helferkinder/-jugendliche vom 14. bis 21. Juli im Jugendwaldheim Ringelstein in Büren-Harth

Benefizkonzert am Freitag, 21. Juli um 19 Uhr auf der Festival-Bühne der Karl-May-Festspiele

Plakat Musical-Ferienfreizeit 2017 
Plakat Musical-Ferienfreizeit 2017

Wenn Kinder und Jugendliche an Krebs erkranken, ist das unerträglich. Für sie selbst, aber auch für ihre Familien und deren Umfeld. Die Opern- und Konzertsängerin Petra Merschmann will betroffenen Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren eine Auszeit von ihrem Alltag ermöglichen und über die Musik ein Stück Lebensfreude und Unbeschwertheit vermitteln. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Volker veranstaltet sie bereits zum 6. Mal auch in diesem Jahr wieder eine Musical-Ferienfreizeit vom 14. bis 21. Juli im Jugendwaldheim Ringelstein in Büren-Harth. Schirmherr ist wieder Landrat Manfred Müller. Den krönenden Höhepunkt der Woche bildet das Abschlusskonzert unter dem Motto „Verhexter Wilder Westen – Viva la Mexico“ am Freitag, 21. Juli um 19 Uhr auf der Festival-Bühne der Karl-May-Festspiele in Elspe. Moderiert wird der Abend von Stefani Josephs von Radio Hochstift.
25 Mädchen im Alter von 6 bis 17 Jahren aus Altenbeken-Schwaney, Bad Lippspringe, Büren, Paderborn sowie aus Bad Driburg, Brilon, Geseke Olsberg und Winterberg haben sich angemeldet. Eine Woche lang stehen Gesangs-, Tanz- und Schauspielunterricht sowie Stimm-/Sprachbildung und Atemschule auf dem Programm. Gerade Choreographien werden in diesem Jahr eine große Rolle spielen. Zu den Ensembleproben wird noch Solounterricht, Stimm- und Sprachbildung, Atemschule sowie ein Training zur Körperhaltung /-sprache, Mimik und Ausdruck angeboten. Ein Einblick in die Kostümschneiderei und die Visagistik werden die Kinder und Jugendlichen selbstverständlich auch erhalten und dabei die Kostüme für den großen Auftritt auf der Elspe-Festival-Bühne probieren. Einstudiert werden Musical-Stücke für den großen Galabend.
Während der Freizeitwoche, in der sich alles um das Thema "Der wilde Westen" dreht, werden die Kinder und Jugendlichen auch handwerklich aktiv. So werden Pfeil, Bogen, Köcher, Tomahawk, Marterpfahl und Indianerschmuck gebaut und Lasso werfen sowie Bogen schießen geübt. Elspe Festival öffnet eigens für das Abschlusskonzert der Musical Ferienfreizeit die Tore, da an diesem Tag keine reguläre Aufführung von Winnetou I stattfindet.
Der Eintritt zum Konzert in der Elspe-Festival-Halle ist frei. Stattdessen wird um eine Spende für die José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. gebeten.

Auf dem Plakat finden Sie weitere Informationen.

Hintergrundinformationen:

Die Opern- und Konzertsängerin Petra Merschmann veranstaltete bislang bundesweit über 400 Benefizkonzerte und Aktionen, in denen sie regelmäßig auch Nachwuchskünstlern eine Bühne bot und diese maßgeblich ermutigte, sich selbst in den Dienst der guten Sache zu stellen. Petra Merschmann unterstützt insbesondere auch die Arbeit der José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. Als selbst Betroffene kennt sie das persönliche Leid, die tiefen Momente der Krankheit, ihrer Therapien sowie bleibende Risiken und möchte Erkrankten, aber auch gerade den Familien Mut und Hoffnung geben. Seit 2012 veranstaltet das Ehepaar Merschmann einwöchige Musical-Ferienfreizeiten im Jugendwaldheim Büren-Ringelstein. Landrat Manfred Müller als Schirmherr begleitete die Veranstaltungen von Anfang an.

Die Deutsche José-Carreras Leukämie-Stiftung:

Der spanische Tenor José Carreras war 1987 selbst an Leukämie erkrankt. Er überstand die lebensbedrohende Erkrankung. Aus Dankbarkeit gründete er 1988 die Fundación Internacional José Carreras para la lucha contra la leucemia mit Sitz in Barcelona. Im Laufe der Jahre kamen weitere Stiftungen in den USA und der Schweiz hinzu. 1995 schließlich wurde die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung mit Sitz in München ins Leben gerufen. Alle José Carreras Leukämie-Stiftungen verfolgen ein gemeinsames Ziel, das er selbst formuliert hat: "Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem."

 
 
 

Kontakt

Frau Pitz
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
AmtsleiterinPressesprecherin

Tel. 05251 308-9200
Fax 05251 308-899200
E-Mail-Adresse E-Mail senden
mehr erfahren
 
 
 

Ihr Kommentar

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge, die nach Ihrer Freigabe durch Anklicken des Schalters „Kommentar senden“ sofort online und damit für alle ersichtlich eingestellt werden. Wir wünschen uns einen respektvollen Dialog. Bitte beachten Sie, dass Ihre Meinungsfreiheit da endet, wo die Rechte anderer verletzt werden. Bitte beachten Sie unsere Regeln mit dem Ziel, eine anregende Diskussion und einen fairen sowie höflichen Umgangston sicherzustellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5252 + 8

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie