Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Bioabfälle

Organischen Abfälle tierischer oder pflanzlicher Herkunft, die in einem Haushalt oder Betrieb anfallen und durch Mikroorganismen, bodenbürtige Lebewesen oder Enzyme abgebaut werden können sind Bioabfälle. Dazu zählen zum Beispiel Essensreste und Rasenschnitt aus privaten Haushalten als auch Fettabfälle, Wirtschaftsdünger, Teigabfälle, Sägemehl etc. aus Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft.

Nicht zu den Bioabfällen zählen tierische Nebenprodukte, die der EU Hygieneverordnung 1774/2002 unterfallen.
Bioabfälle werden in der Regel einer Verwertung zugeführt. Die bedeutendsten Verfahren zur Bioabfallbehandlung sind die Kompostierung und die Vergärung (Erzeugung von Biogas). Daneben werden geringe Mengen thermisch verwertet.

Die erzeugten Komposte und Gärreste werden als Düngemittel im Gartenbau und der Landwirtschaft eingesetzt. Maßgeblich für die Behandlung und Verwertung von Bioabfällen ist die Bioabfallverordnung (BioAbfV). U. a. werden im Anhang 1 zur BioAbfV zur genaueren Eingrenzung bzw. Definition Bioabfälle aufgelistet, die prinzipiell für die Kompostierung und Vergärung eingesetzt werden können.

Amt
Umweltamt
Straße
Aldegreverstr. 10 - 14
Ort
33102 Paderborn
Telefon
05251 308 - 6639
Telefax
05251 308 - 6699
E-Mail-Adresse
E-Mail senden
Gebäude
Nebengebäude C, 3. Obergeschoss
Lageplan
Lageplan ansehen
Montag: 07.30–12.00 Uhr
Dienstag: 07.30–12.00 Uhr 14.00–16.00 Uhr
Mittwoch: 07.30–12.00 Uhr
Donnerstag: 07.30–18.00 Uhr
Freitag: 07.30–12.00 Uhr

Ansprechpartner

(alphabetische Auflistung)

 

Anschrift

Kreis Paderborn
Aldegreverstraße 10 – 14
33102 Paderborn

Kontakt

Telefon: 05251 308 - 0
Telefax: 05251 308 - 8888
E-Mail senden

Hinweise

 
RAL Gütezeichen
Logo Audit Beruf und Familie